16 Aralik 2017 Cumartesi - 05:52:45

Wer ist online

Wir haben 43 Gäste online

Besucherstatistik

Diese Woche208
Dieses Monat449
Insgesamt98676
| Drucken |

  Die Jagdhornbläser der Jägerkameradschaft Hahnbach

 

jagdhornblser in kulmbach

 

Weit bekannt, gerne gehört und oft eingeladen! Die Jagdhornbläser der Jägerkameradschaft  sind  bis weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt . Rund 25 Bläserinnen und Bläser zählen mittlerweile zum Jagdhornchor, der im Jahre 2000 von den Gründungmitgliedern Anton Wild, Gerhard Wels, Alois Trösch, Werner Biehler, Karl-Heinz Geilersdörfer, Georg Geilersdörfer, Peter Wiesneth, Josef Erras, Adolf Bäumler und Reinhold Lang ins Leben gerufen wurde. Dabei gehören nicht nur aktive Jägerinnen und Jäger zu den  Musikern,  auch  nicht jagende Mitglieder finden Freude am Jagdhornblasen und bringen sich aktiv in die Gruppe ein.

 

Im Proberaum auf dem "oberen Hahnbacher Tor" geht es oft laut zur Sache!  Wenn sich die über 20 Bläserinnen und Bläser zum üben treffen und sich für Ihre Auftritte vorbereiten, sind die Klänge der Jagdhörner oft  bis weit in den Markt hinein zu hören. Lob und Anerkennung kommt nicht von alleine uns setzt häufige, gemeinsame Proben voraus. Anleitung und klangvolle Unterstüzung erhält die Gruppe von den Bläserleitern Regina Rester-Achhammer und Peter Gnerlich und dem Sprecher der Jagdhornbläser Karl-Heinz Geilersdörfer.

 

Was wäre eine Gesellschaftsjagd ohne Unterstüzung  und musikalische Umrahmung durch die  Bläser?  Gerne besucht man von Jagdhörnern begleitete Hubertusfeiern, Feste oder Geburtstage bei denen die Hahnbacher Jagdhornbläser Ihr Können unter Beweis stellen.